Mein lieber Leser,

wir schreiben das Jahr 2018. Der Supersommer ist in aller Munde. Nun, wo die Temperaturen etwas runtergehen, können wir in aller Ruhe über Tage träumen, in denen das Thermometer jenseits der 30 Gradmarke stand. Kurze Röcke, flatternde Kleider und zarte Stoffe dominierten die Garderobe der Damen – auch meine.

Es hat einen Grund, warum ich zu diesem Beitrag kein Bild veröffentlicht habe. Man sagt immer, Männer haben keine Fantasie, Männer hätten ohne Bilder nicht die Möglichkeit sich etwas vorzustellen. Stimmt das? Ist das so? Oder ist es doch nur dummes Gerede.

Aus diesem Grund möchte ich nun Deine Fantasie mit etwas ganz Besonderem anregen: Stell Dir einen heißen Sommertag vor. Es sind 36 Grad. Die Sonne brennt und der Schweiß, glitzert auf der Haut. Der leichte Stoff eines Kleides umspielt meinen Körper.

Man muss dazu sagen, dass ich bei heißen Temperaturen dazu neige, keine Unterwäsche zu tragen. Ich mag die Freiheit und Ungezwungenheit von lockerer Sommerkleidung. Das heißt, genau ein Teil befindet sich an meinem Körper und umschmiegt sanft meine Brüste, welche sich darunter abzeichnen. Kannst Du dir vorstellen, wie sich die Erhebungen meiner Nippel deutlich zeigen, durch den Stoff jedoch verborgen bleiben? Das Zusammenspiel zwischen Zeigen und Nichtzeigen, Artig und Unartig, Hitzewallung und Abkühlung wechseln sich stetig ab und lassen die Wirklichkeit mit der Fantasie verschmelzen – wenn das kein Grund ist, sich auf den Supersommer 2019 zu freuen.

Fantasievoll!
Deine Clara