Mein lieber Leser,

wie Ihr meinen letzten Beiträgen entnehmen könnt, bin ich eher der ‚romantische‘ Typ, wenn es um Dates und ‚private time‘ geht. Wenn man sich zum ersten mal begegnet, finde ich es ausgesprochen anregend, sich ersteinmal kennenzulernen und etwas Konversation zu betreiben. Für Gewöhnlich interessiere ich mich sehr für die Person, die mir gegenübersitzt. Mit einem spritzigen Aperitif, einem guten Wein oder einem gemütlichen Essen kann man mich hervorragend in Stimmung bringen.

Doch nun wurde ich eines besseren belehrt: Ich war zu einem Date ins Bülow-Palais geladen. Keine schlechte Adresse für ein romantisches Date – dachte ich mir. Doch es sollte alles ganz anders kommen.
An der Zimmertür angekommen, wurde mir geöffnet und der Mantel abgenommen. Ich setzte mich, doch nach 10 Minuten Small Talk war scheinbar alles geklärt. Er fragte mich, ob ich Lust auf Duschen hätte. Klar, warum nicht! Ohne großes Brumborium gingen wir in das großzügige Badezimmer, drehten das Wasser auf und machten uns naß. Danach ging alles ganz schnell. Mein Arsch wurde an die kalten Fließen gedrückt und seine Männlichkeit drang sofort in mich ein. Nach ein paar Stößen drehte er mich um und nahm mich ohne Umschweife von hinten. Das Wasser lief über unsere Körper hinweg. Es machte uns ganz wild und wir vögelten den ganzen Abend, bis wir erschöpft aufs Bett fielen – ganz ohne Worte…

Deine Clara