Mein lieber Leser,

hoch über den Dächern von Berlin habe ich am Wochenende ein wahrlich atemberaubendes Date verbracht. Im 15. Stock eines Hotels bot uns dieses Panoramafenster die Möglichkeit, den Ausblick auf eine ganz besondere Art und Weise zu genießen.

Der Abend begann mit der Verabredung in der Hotelbar. Dafür fuhr ich in die 10. Etage. Der Ausblick von dort war nicht weniger beeindruckend. Unsere Blicke trafen sich und es war sofort klar: Dies kann nur ein unvergesslicher Abend voller Leidenschaft werden. Den Einklang in den Abend gab ein Küsschen links, ein Küsschen rechts und die Hand auf meinem Po.

Nach einem Aperitif stiegen wir in den Fahrstuhl. Er war leer. Die Türen schlossen sich und es war schwer, nicht sofort über einander herzufallen. Wir spürten das Knistern zwischen uns. Unsere Blicke trafen sich. Doch es kann auch sehr anregend sein, der ersten Wolllust nicht gleich nachzugeben.

Im Zimmer angekommen, ging dann alles ganz schnell. Wir rissen uns die Klamotten vom Leib und es war sofort klar, dass wir es bei diesem Ausblick am Fenster treiben werden. Er schob mich sanft, aber bestimmt dort hin und drehte mich um. Meine Brüste berührten das kalte Glas und es machte mich total geil. Seine Hände glitten zwischen meine Beine und er spürte sofort meine Erregung. Ob Ihn das anmachte? Er griff meine Haare und stieß sein Gemächt in mich rein. Ich stöhnte auf vor Lust. Er packte mich fest an meinem Po und wir bewegten uns, bis wir gemeinsam kamen.

Die Stadt, und ihre Magie, lag uns zu Füßen.

Mit Dir möchte ich auch gerne einen solch prickelnden Abend erleben. Wenn Du dies auch möchtest, dann melde Dich. Ich freue mich auf Dich.

Auch in Dresden gibt es ein Hotel mit solch wunderbaren Fenster und solch atemberaubendem Ausblick 😉

Deine Clara